Cryptonight in Frankfurt mit Julian Hosp – Ein Erfahrungsbericht

Was ist eine Cryptonight?

Eine Cryptonight ist ein Meeting mit Interessierten, die mehr über Bitcoin, Ethereum, andere Kryptowährungen und Dezentralisierung erfahren. Im deutschsprachigem Raum lädt Julian Hosp, der Co-Founder der Firma TenX, regelmäßig zu solchen Treffen ein. In diesem Artikel möchte ich von meiner ersten Cryptonight berichten.

Die erste Cryponight des Jahres 2018 findet in Frankfurt statt

Es wirkt schon etwas ironisch, wenn die erste Cryptonight des Jahres in Frankfurt stattfindet. Frankfurt – die Finanzmetropole. Mitten im Bankenviertel von Frankfurt findet am 15.01.18 eine Veranstaltung statt, die sich um eine Technologie dreht, die das Potential hat, die bisherige Finanzwelt völlig zu revolutionieren. Ob sich Satoshi Nakamoto 2009 bewusst war, welche Entwicklung sein Whitepaper im Jahr 2009 hatte? Auf dem Weg vom Bahnhof zur Cryponight im Techquartier stößt man auf beeindruckende Gebäude, die die Macht der Finanzwelt mit Nachdruck symbolisieren. Nicht ohne Grund, hält Julian genau hier bereits zum dritten Mal eine Cryptonight.

[foogallery id=“1125″]

Ankommen, Autogramm, Austausch

„Wer wird kommen?“, „Wieviele Personen werden kommen?“ Das sind Fragen, die mir durch den Kopf gehen. Das Event findet im TechQuartier statt: Einem Ort, an dem bereits viele Start-Ups zusammenkamen und viele innovative Ideen aus der Fintech-Branche ausgetauscht wurden. Ich betrete den Raum schon eine halbe Stunde vor der Eröffnung. Es sind bereits zahlreiche Personen im Raum. Viele von ihnen sitzen bequem auf Holzbänken oder strecken ihre Füße auf kleinen Plattformen aus, während eine Reihe von Interessenten mit dem neusten Buch von Julian Hosp (ist unten verlinkt) in der Reihe steht, um ein Autogramm und ein Foto mit Julian zu erhalten. Julian steht entspannt am Tisch, verbreitet eine gute Laune und wirkt genauso authentisch, wie auf den Youtube-Videos, die ich in den letzten Wochen eifrig verfolgt habe.

Der Raum füllt sich immer weiter, die Autogrammschlange wird nicht kürzer und in dieser Zeit finden zahlreiche Gespräche statt. Man lernt sich kennen. Ein paar Banker sind zu erkennen. Doch der Großteil besteht aus 20-50 Jährigen, die neugierig sind und wissen wollen, wie sie sinnvoll in Kryptowährungen investieren sollen. Viele davon in T-Shirt, Kapuzen-Pullover oder Poloshirt.

 

[foogallery id=“1143″]

Vortrag Investment-Punk vs. Julian Hosp

In Frankfurt hat Julian Hosp einen Gastredner eingeladen. Ähnliches hatte er bereits in Berlin gemacht, als Kool Savas von seinen Erfahrungen mit Investitionen in Kryptowährungen bereichtet hat. Nun ist es Gerald Hörhan (Investment-Punk). Er hat schon lange eine große Online-Community zum Thema Finanzen und Invesitionen. Zudem baut er eine Online-Universität auf, in der er einen Kurs zum Thema Bitcoin und Blockchain anbietet. Inhaltlich hat Gerald vor den enormen Schwankungen auf dem Kryptomarkt gewarnt, gleichzeitig lobt er die Entwicklung der Blockchain-Technologie und betont die rasante Geschwindigkeit, mit der im Kryptomarkt gehandelt wird.

Es gibt Applaus. Dann geht`s endlich los. Schließlich sind viele gekommen, um Julian selbst zu hören, auch wenn der Vortrag davor sicherlich auch nicht uninteressant war. Julian fragt zunächst, wer bereits an den vergangenen Cryptonights in Frankfurt teilgenommen hat und möchte wissen, ob es Zuhörer gibt, die bereits von Anfang an in Bitcoins investiert haben. Es melden sich nur sehr wenige, die bereits vor 2012 Bitcoins gekauft haben. Er erläutert seine Finanzstrategie und schildert die Wahrscheinlichkeiten, die dazu führen könnten, dass es zu einem Bitcoin-Crash kommt. Man merkt in vielen Details das tiefe Fachwissen in dem Bereich an. Er verwendet viele Bilder, Beispiele und kleine Geschichten, um die komplexe Materie herunterzubrechen. Zeitgleich veranschaulicht er seinen Vortrag mit Live-Skizzen. Das Publikum folgt dem Vortrag sehr aufmerksam. Anschließend gibt es noch zahlreiche Zuschauerfragen. Die Fragen zu seiner eigenen Firma TenX standen nicht im Vordergrund. In der Kryptonight geht es darum, dass möglichst viele Menschen die Chancen und Risiken im Kryptomarkt verstehen lernen. Julian Hosp spricht davon, dass es seine Mission ist, Deutschland, Österreich und die Schweiz „cryptofit“ zu machen. Dabei profitiert natürlich dann auch das eigene Unternehmen auf lange Sicht. Aber Julian stellt TenX bewusst nicht in den Focus der Frage-Antwort-Runde. Man merkt Julian an, dass er voller Leidenschaft sich für eine finanzielle Bildung im Kryptobereich einsetzt.

Im folgenden Video erhaltet ihr einen gelungenen Zusammenschnitt aus den Vorträgen von Gerald Hörhan und Julian Hosp:

Welche „Golden Nuggets“ hatte der Vortrag von Dr. Julian Hosp?

  • Nicht blind investieren: Informiere dich über die Kryptowährungen, in die du investieren möchtest.

  • Dieses Jahr wird der Bitcoin-Preis bei 5000 Euro und bei 60000 Euro stehen.

  • Bilde eine Strategie, denn der Kryptomarkt geht stark rauf und runter.

  • Wir sind in einer Krypto-Bubble, Rücksetzer sind gesund, die Bubble wird wahrscheinlich nicht 2018 platzen.

  • Eine Verkettung von verschiedenen Risiken kann einen Krypto-Crash auslösen.

  • Das Energie-Problem vom Bitcoin lässt sich lösen.

Der Preis eines Coins entspricht oft nicht dem wahren Wert. Auf lange Sicht wird sich der Preis dem Wert annähern.

Dr. Julian Hosp, Co-Founder von TenX

Im Jahr 2018 werden ICOs von sehr legitimen Firmen stattfinden. Es könnten ICOs mit mehreren Millarden Dollar werden.

Julian Hosp

[foogallery id=“1159″]

Fazit:

Insgesamt war es ein völlig entspannter Abend, der einen guten Einblick in die aktuelle Situation von Kryptowährungen, v.a. Bitcoin gegeben hat. Die Gefahr durch Regulierungen sowie den Niedergang von Exchanges und Mining-Problemen besteht real, auch wenn sie nicht besonders hoch ist. Es sind viele dieser kleinen Erkenntnisse aus diesem Abend, die Orientierung bieten können. Es war ein sehr lohnenswerter Abend. Besonders wertvoll war für mich auch der Austausch mit Menschen, die sich die gleichen Fragen schon einmal gestellt haben und die eine eigene Meinung aufgebaut haben. Wer bisher noch nicht auf einer Cryptonight war, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Natürlich kann man die Inhalte der Vorträge auch auf den Social-Media-Kanälen von Julian Hosp nachvollziehen. Bei der Registrierung bitte nicht zu lange zögern, denn meiner Erfahrung nach sind diese Events oft sehr schnell ausgebucht.

Folgende Cryptonights finden in nächster Zeit statt:

#Switzerland on Jan 16th 6pm (GERMAN):

#Munich on Jan 20th 6pm (GERMAN):

#Singapore on Jan 25th 7pm (English):

#Paris on Jan 29th 7pm (English): TBD

USA folgt..

Alle wichtigen Grundlagen zu dem Thema von Julian Hosp: Das Buch war um die Weihnachtzeit das meistverkaufteste Buch in Deutschland. Nicht nur im Bereich Finanzen, sondern grundsätzlich einfach der Nr. 1 Bestseller:

Grundsätzlich kann ich euch folgende Medien sehr empfehlen:

https://youtube.com/julianhosp

https://twitter.com/julianhosp

Zusatz-Wissen

Um mehr Infos zum Thema „Dezentralisierung, Kryptowährungen,Tokenisierung“ erhalten, trage dich in unseren kostenlosen Insider-Newsletter ein.

2018-11-17T10:53:35+00:00